Informationen

über die Wohngemeinschaft Sonnenschein

Plan des Gemeinschaftsraums
Zimmer zum Einrichten mit persönlichen Möbeln
Beispiele für Einzelzimmer mit Bad
Ausblick von der Dachterasse nach Osten

Wohnung, Pflege und Organisation

Die geräumige und barrierefrei ausgestattete Wohnung hat eine Gesamtfläche von 360 m2, verteilt auf zwei Etagen, die durch einen internen Aufzug miteinander verbunden sind. Sie liegt in einem 2014 fertiggestellten Neubau über den Dächern von Dortmund.

Die Bewohner haben ihr eigenes Zimmer als persönliches Rückzugsgebiet. Hier umgibt sich jeder mit seinen eigenen Möbeln und persönlichen Dingen, das trägt wesentlich zum Wohlfühlen bei. Zu den Zimmern gehören ein eigenes barrierefreies Bad mit Dusche, ein Telefon- und TV/SAT-Anschluss.

Der Gemeinschaftsraum, bestehend aus Küche und großzügigem Wohn-/Essbereich, und die Dachterrasse werden von den Bewohnern gemeinsam genutzt.

Wer gerne badet, kann im separaten Pflegebad einen Wellness-Termin beim Pflege-Team nutzen.

Details zum Wohnen…

  • Zimmergrößen inkl. Bad mit Dusche: 19 bis 28 m2
  • Monatliche Kaltmiete: 400 bis 520 €
  • Monatliche Nebenkosten: 110 bis 140 €
  • Kaution für den Vermieter: 3 Monatskaltmieten
  • Die Zimmer werden unmöbliert vermietet.

Die monatlichen Miet- und Mietnebenkosten richten sich nach der Größe des jeweiligen Zimmers und einem Anteil an der Gemeinschaftsfläche.

  • Monatliches Wirtschaftsgeld: 270 €
  • Beitrag an die GbR: 143 €

Die Gesamtkosten setzen sich aus den Miet- und Mietnebenkosten, dem Wirtschaftsgeld und der Organisationspauschale zusammen, hinzu kommen die Kosten der Pflegeleistungen, die mit dem Pflegedienst direkt abgerechnet werden.

Pflege und Betreuung

Das Leben in einer kleinen Gruppe hilft vorhandene Fähigkeiten zu bewahren und erleichtert die Orientierung, dennoch ist individuelle Hilfe für jeden Bewohner von großer Wichtigkeit. Dazu steht ein zertifiziertes Pflegeteam täglich 24 Stunden zur Verfügung, seit 2014 das Elfi-Pflegeteam. Die Bewohner werden nach individuellem Bedarf vom Pflegepersonal in ihrem täglichen Leben angeleitet und unterstützt.

Die Pflege und Betreuung der Bewohner erfolgt rund um die Uhr, darüber hinaus sorgen ehrenamtliche Helfer für zusätzliche Betreuungsangebote oder betreuen stundenweise einzelne Bewohner. Ärzte, Krankengymnasten, Physio-/Ergo-Therapeuten und die Fußpflege kommen ins Haus, um den Bewohnern mühsame Wege zu ersparen.

Ausgehend von den persönlichen Möglichkeiten werden die Bewohner aktiv in die Aufgaben des täglichen Lebens einbezogen. Dies gibt Sicherheit und stärkt das Selbstbewusstsein.

Die Gemeinschaft der Angehörigen – Organisation der Wohngemeinschaft

Unsere Wohngemeinschaft ist selbstorganisiert und demokratisch. Sie wird in Form einer „GbR“ (Gesellschaft bürgerlichen Rechts) geführt, d.h. jeder Bewohner ist Gesellschafter der GbR und wird von seinem Angehörigen/Betreuer vertreten. Die Gemeinschaft der Angehörigen organisiert und entscheidet über alle Belange der WG, wie zum Beispiel:

  • Auswahl und Beauftragen des Pflegedienstes
  • Mitgestaltung der Pflege- und Betreuungsstruktur
  • Auswahl und Aufnahme von neuen Bewohnern
  • Festlegung des monatlichen Wirtschaftsgeldes
  • Verwaltung der Finanzen, Schaffung von Rücklagen
  • Entscheidung von Anschaffungen wie z.B. Möbel, Elektrogeräte
  • Organisieren von gemeinschaftlichen Feiern und anderen Aktivitäten

Nach Außen wird die Gesellschaft durch einen Geschäftsführer, also einen Sprecher, vertreten.

Die GbR wird durch einen Beistand, die Wohnkonzepte Schneider gGmbH in Köln, in rechtlichen, organisatorischen und fachlichen Fragen unterstützt und beraten.